Team

Ladies 2013

Team 2013 (c) Sven Peter

Aus der Festschrift zum Jubilaeum „50 Jahre Rugby in Bremen“

Frauenrugby in Bremen

Es muss wohl 1991 gewesen sein, als anlässlich des World Cup zwei junge Damen vor dem Fernseher ihre Begeisterung für das „Ei“ entdeckten und sich nicht nur auf die Zuschauerrolle beschränken wollten.
Schnell war herausgefunden, das 1860 eine Rugby-Abteilung hatte und fast ebenso schnell konnten wir unter der Leitung von Udo Rediske das Training aufnehmen. Nach und nach fanden sich mehr Frauen ein und liessen sich fuer diesen Sport begeistern.
Leider hielt der Höhenflug nicht lange vor, sodass schon nach 1 1/2 Jahren das Frauenrugby in Bremen wieder eingeschlafen war. Insbesondere durch den mangelnden Spielbetrieb liess die anfängliche Begeisterung sich nicht länger aufrecht erhalten (einen Ligabetrieb gab es damals noch nicht).

Zwar hatten während der folgenden Jahre zahlreiche Frauen und Mädchen das Ei in den Händen, doch eine eigene Mannschaft gab es viele Jahre nicht.
Gefördert von Trainer Thorsten Flohe, fand sich schliesslich ein Nucleus von alten und neuen Spielerinnen aller Alterstufen, der sich den Braunschweiger Welfinnen anschliessen konnte.
Durch diese Spielgemeinschaft konnten wir schon Ende 2000 in den Spielbetrieb der Regionalliga Nord-West einsteigen.
In 2001 wechselte die gesamte Rugbyabteilung den Verein. Vom Breitensportclub 1860 ging es zurück in die Pauliner Marsch, wo für die Frauen damals alles begann.
Sogar der Vereinswirt („Henne“ Sanft) war derselbe, wenn auch nicht der Gleiche, hat aber immer alles für das Rugby gegeben.
Bei Union60 begann ein neues Zeitalter fuer das Bremer Rugby, nicht nur fuer die Frauen.

Im Laufe der Zeit fanden sich mehr und mehr Frauen und Maedchen, die sich fuer den Rugbysport begeisterten. Mittlerweile hat sich das Zahlenverhältnis in der Spielgemeinschaft zu Gunsten der Bremerinnen verschoben.
Auch sportliche Erfolge stellten sich langsam ein; so haben wir 2004/2005 den Meistertitel der RL Nord errungen und sind auch im Off-Season Sport „Beachrugby“ nicht ganz unerfolgreich gewesen.
Nicht zu vergessen unsere erste Nationalspielerin, Miriam Spinner, die sich während eines Aufenthalts in Österreich für die dortige Nationalmannschaft empfahl, aufgrund ihres familiären Hintergrunds eine Spielerlaubnis erhielt und bei der EM 2007 in Limoges das rot-schwarze Trikot tragen durfte.

Für die Zukunft wünschen wir uns ein stabiles Team, um an die Erfolge in der Regionalliga anschliessen zu können und viele Mädchen und Frauen, die entdecken wollen, was das besondere am Frauenrugby ist.
(verfasst 2006)

Team 2001

Team 2001

Team 2005

Team 2005 (Meisterjahr) - (c) Jens Lehmkühler

Damenteam 2009

Damenteam 2009


team 2010

(c) by kai-erik von ahn

0 Responses to “Team”


  • No Comments

Leave a Reply